Wie bewahre ich meinen E-Bike Akku richtig auf?

Lesedauer: 3 Minuten

E-Bikes gewinnen immer mehr an Beliebtheit - inzwischen besitzt jeder 8. Haushalt in Deutschland mindestens ein Elektrofahrrad. Das entspricht einer Menge von 7,1 Millionen! Mit zunehmender Beliebtheit steigen jedoch auch die Fragen bezĂŒglich der richtigen Nutzung und Lagerung der RĂ€der, denn Schlagzeilen ĂŒber explodierte Akkus sorgen fĂŒr Unbehagen. Wir wollen euch die Angst nehmen und haben uns mit der Frage auseinandersetzen: Wie kann ich meinen E-Bike-Akku richtig lagern?
Das und weitere Fakten rund um den Lithium-Ionen-Akku klÀren wir im folgenden Blogbeitrag.

E-Bike Akku ĂŒberwintern

Lithium-Ionen-Akkus - Was ist das eigentlich?

Lithium-Ionen-Akkus sind eigentlich nichts anderes als wiederaufladbare Batterien. Durch ihre hohe Energiedichte sind sie besonders leicht und leistungsstark. Klassisch fĂŒr diese Art von Fahrrad Akku ist die DurchfĂŒhrung einer Art Selbstentladung. Sie ist zwar extrem niedrig, aber gerade bei einer Winterpause sollte sie berĂŒcksichtig werden. Zudem sind diese, wie auch andere Akkus, bei unsachgemĂ€ĂŸer Verwendung gefĂ€hrlich und können in Brand geraten.

E-Bike Akku ĂŒberwintern

E-Bike Akku ĂŒberwintern

Wie und wo Fahrrad Akku richtig lagern?

FĂŒrs richtige Fahrrad Akku Lagern empfiehlt sich grundsĂ€tzlich ein trockener und nicht zu kalter Ort. Hersteller raten zu einer Lagerungstemperatur zwischen 10-15° Celsius, das heißt ein Keller eignet sich hierfĂŒr meist sehr gut. Das ist jedoch nicht alles, denn auch die Luftfeuchtigkeit spielt eine wichtige Rolle. Um sich ungefĂ€hr vorzustellen, was die optimale Lagerbedingung ist: Lagert euren E-Bike Akku so, wie euren Wein.

Die Temperatur sollte stets konstant bleiben, das ist natĂŒrlich eher schwierig. Wichtig ist, dass Extremtemperaturen (-10 Grad oder auch 40 Grad) vermieden werden! Denn bereits vier Stunden bei solchen Temperaturen kann die Akku-Lebensdauert wesentlich verringern. FĂŒr ein richtiges E-Bike Akku Überwintern diesen also weder im Kofferraum des Autos noch im Wintergarten lagern.

Das Fahrrad an sich kann dabei ruhig draußen stehen bleiben – fĂŒr eine lĂ€ngere Lebensdauer auch hier einen trockenen Ort suchen. FĂŒr E-Bike Besitzer bedeutet das: den Akku stets vom Fahrrad nehmen. Lagert man diesen in der Wohnung, wird eine feuerfeste Umgebung empfohlen, wie ein Untergrund aus Beton oder Fliesen.
Ist die Fahrrad Akku Lagerung bereits erfolgreich, ist der nĂ€chste Punkt den Akku richtig aufzuladen. Das „Richtig“ bezieht sich dabei auf die Erhaltung der Lebensdauer des Akkus.

Fahrrad Akku lagern

Tipps zum Aufladen des E-Bike Akkus

Viel Power haben sie zwar, allerdings sind Fahrrad Akkus mindestens genauso empfindlich. Schlagzeilen, wie „Akku von E-Bike explodiert: Großeinsatz von Feuerwehr und RettungskrĂ€ften“ können und mĂŒssen verhindert werden. Daher 5 Tipps, wie euer Akku lĂ€nger lebt und euch dabei nicht gefĂ€hrdet:

1. Das LadegerÀt:

Den E-Bike Akku unbedingt nur mit LadegerĂ€ten aufladen, die auch fĂŒr das Akku-Modell geeignet sind. Dabei stets die Gebrauchsanweisung beachten! Genau wie bei der Fahrrad Akku Lagerung, ist auf eine feuerfeste Umgebung zu achten. Auch die Selbstentladung ist hierbei zu berĂŒcksichtigen. Hat der Akku 0% zeigt das den minimalen Ladezustand, bevor die Akkuzellen Schaden nehmen. Daher Tipp 2:

Fahrrad Akku lagern

2. Bei lÀngerem Nichtgebrauch entlÀdt sich der Akku selbst, daher nie fast leer lagern.

Die Teilentladungen sind grundsÀtzlich nicht schÀdlich, sondern sinnvoll. Bosch rÀt dabei zu einer LadekapazitÀt von 30-60%, was zwei bis drei leuchtenden Dioden auf der Akku-Anzeige entspricht. Bei Bedarf auch einfach nochmal Zwischenladen, um diesen Stand zu halten, bis der Fahrrad Akku wieder eingesetzt wird.
Lagert dieser lĂ€nger in einem kĂ€lteren Umfeld, wie beim E-Bike Akku ĂŒberwintern, legt ihn zuerst in einen wĂ€rmeren Raum und ladet ihn dann.

3. Den Fahrrad Akku durchgehend Laden?

Die modernen Fahrrad Akkus besitzen ein Batteriemanagementsystem. Es ĂŒberwacht die Über- bzw. Tiefenentladung. Theoretisch könnte der Akku also durchgehend am LadegerĂ€t hĂ€ngen, ohne dass es sich auf die Lebensdauer auswirkt - wirkliche Vorteile biete dies jedoch nicht.
Man zahlt mehr ElektrizitÀt, es ist nicht umweltfreundlich und dazu kommt die Gefahr eines Brandes, beispielsweise durch defekte LadegerÀte. Daher: Lieber den Akkustand beobachten und nicht lÀnger als notwendig am LadegerÀt lassen, denn und hier kommt Tipp 4 zum Einsatz:

4. Ist der E-Bike Akku mal hingefallen und ein Verdacht auf eine BeschÀdigung ist vorhanden, ist immer Vorsicht geboten!

Hier den Fahrrad Akku lieber von einem Profi ĂŒberprĂŒfen lassen, um innere BeschĂ€digungen ausschließen zu können. Denn erst durch die BeschĂ€digungen, egal ob innere, Ă€ußere oder auch des LadegerĂ€ts, kommt es zu einer GefĂ€hrdung und somit zur Brandgefahr. Dabei kann Tipp 5 helfen:

5. Den Akku in einem richtigen BehÀltnis laden: Die Lipo-Bag.


Hat man eher Schwierigkeiten einen passenden Ort zu finden, da man vielleicht keinen Keller oder Garage besitzt, kann auf einen GefahrgutbehĂ€lter zurĂŒckgegriffen werden. Diesen gibt es in verschiedenen Formen, die am besten handhabbare ist dabei die Lipo-Bag: Der Fiberglass Webstoff ist hier leicht und faltbar. Sie wirkt brandhemmend und kann so die Gefahr eines großen Brandes vermindern. Eine Lipo-Bag kann bei einem Brand die benötigte Zeit bieten, um den Akku aus der Wohnung zu bringen.

Wichtig: ein Brand kann dadurch nicht verhindert werden! Eine Lipo-Bag kann jedoch verhindern, dass sich dieser sehr schnell ausbreitet, wie beispielsweise auf Holzboden, und so ein GefĂŒhl von Sicherheit bieten.

Lipo Bag fĂŒr Fahrrad Akku lagern

Wir hoffen wir konnten euch zeigen, wie ihr richtig und ohne Sorgen euren Fahrrad Akku lagern könnt. Mit diesen Tipps kann der E-Bike Akku ĂŒberwintern, ohne dass er an Lebensdauer verliert oder euer Zuhause in Gefahr bringt.

Ride On – Viel Spaß auf eurer nĂ€chsten Tour mit einem optimal geschĂŒtzten Fahrrad Akku.

E-Bike Akku Tasche von BORGEN

Zur Aufbewahrung von Akkus in der Wohnung oder in der Garage. Die Tasche dient zum Schutz wÀhrend des Aufladens.